Alle Beiträge dieses Autors

BSG-Schlussoobe: Nicht nur das Essen war fein

1. März 2015 | Von

Unter dem Motto „Klein aber fein“ präsentiert sich die Basler Schnitzelbangg Gsellschaft an ihrem Schlussoobe 2015 in den Rasser-Theatern und im Keller des Hotel Basel. Es sind zwar nur gerade elf Formationen, welche noch einmal ihre besten Verse singen, aber weniger ist hier sicher mehr. Nebst ein paar echten „Spitzebängg“ herrscht im grossen Durchschnitt ein gutes Niveau; Ausreisser nach unten, wie man sie in der Vergangenheit auch schon erleben musste, gibt es erfreulicherweise nicht. Ebenso erfreulich ist die Qualität der Rahmenprogramms – und des Essens



Der Fasnachts-Mittwoch: Na also, es goot doch…

25. Februar 2015 | Von

Es hat etwas gedauert, bis Petrus den Wetterwunsch der Fasnächtler erhörte, aber am letzten der „drey scheenschte Dääg“ war es dann endlich so weit: Unter prächtig blauem Himmel marschierten die Aktiven den Cortège ab.



Unheimliche Begegnung der olympischen Dupf-Art

25. Februar 2015 | Von

Nicht schlecht gestaunt hat der Dupf Club, als sie im Kleinbasel plötzlich ihren Doubles begegneten. Es handelte sich um die Olymper – und es endete in einem Monstermarsch.



Münsterplatz und Kaserne: In Ruhe geniessen

24. Februar 2015 | Von

Am Cortège kommen die Laternen und Wagen so schnell vorbei, man hat kaum Zeit, sie richtig zu geniessen. Anders am Fasnachts-Dienstag; da stehen die „Lampe“ ruhig auf dem Münsterplatz, die Wagen und Requisiten ebenso auf dem Kasernenareal. Zeit und Musse, sich diesen Kunstwerken mit der nötigen Ruhe zu widmen.



Wetten dass… vorwärts marsch!

24. Februar 2015 | Von
Rubrikenbild K&B

Seit fünf Jahren sind „Die Verwirrte“ auf der Piste, eine Pfeifergruppe mit einem halben Dutzend Frauen und einem „Quotenmann“. Jede(r) kommt im Schnitt auf ein persönliches Repertoire zwischen fünf und acht Märschen, aber nur etwa drei Märsche werden von allen beherrscht, was das Gässeln doch etwas eintönig gestaltet. Der Chronist hat sich der Gruppe erbarmt

[weiterlesen …]



Fasnachts-Montag (II): Grau war nur der Himmel

23. Februar 2015 | Von

Praktisch alle Fasnächtler konnte – ja musste man an diesem Montag-Nachmittag als „Verschiffte“ bezeichnen. Petrus meinte es alles andere als gut. Aber grau präsentierte sich ausschliesslich der Himmel. Die Cliquen, Guggen und Wagen zeigten sich in prächtigen Farben und vom Wetterunglück völlig unbeeindruckt. Dafür gab es am Strassenrand mehr Platz: Die Zuschauer waren deutlich weniger wetterfest als die Aktiven.



Fasnachtsmontag (I): Trockener Morgenstraich

23. Februar 2015 | Von

Trocken und nicht allzu kalt startete die Fasnacht 2015. Punkt vier Uhr setzten sich die Cliquen mit ihren prächtigen Laternen in Bewegung. Die „Druggedde“ am Strassenrand war harmloser als auch schon.



„Schnitzelbängg-Loose“ für Fr. 20.-

18. Februar 2015 | Von
Rubrikenbild K&B

Die Basler Schnitzelbangg Gsellschaft (BSG) führt ihren traditionellen Schlussoobe am 28. Februar (Beginn: 19.30 Uhr) in den Rasser-Theatern Fauteuil, Tabourettli und Kaisersaal sowie im Hotel Basel (Sperber) durch. Wie immer waren die Auftrittsorte recht schnell ausgebucht. Einige letzte Plätze hat es aber noch im Fauteuil. Der Eintritt kostet hier Fr. 20.-. Bestellen kann man die

[weiterlesen …]



Drummeli 2015 (1. Teil): Teilweise übertriebene Originalität

8. Februar 2015 | Von

Wie immer präsentiert sich das Drummeli als grosse Leistungsschau der Cliquen. Und spätestens seit dem Umzug ins Musical Theater werden die Darbietungen immer origineller. Dieses Mal jedoch teilweise bemüht originell. Eine etwas grosse Streubreite findet man bei den Rahmestiggli. Und absoluter Höhepunkt des ersten Teils ist dr Heiri.



Fasnacht 2015: Sozial, medial und vernetzt

5. Februar 2015 | Von

Das Thema Social Media – und hier besonders die Selfies – beherrschen die Strassenfasnacht 2015; rund 10% der Einheiten haben sich ihr Sujet in diesem Themenkreis gesucht. Bei Sujets rund um den Islam bittet das Fasnachts-Comité um Verzicht auf unnötige Provokationen. Wenig Änderungen gibt es beim Cortège. Als grosse Neuerung kommt nächste Woche die Schulfasnacht. 65 „organisierte“ Schnitzelbänggler werden sich an den Abenden auf die Auftritts-Tour machen.