S goldige Räppli 2015

23. Februar 2015 | Von | Kategorie: Medienmitteilungen

Medienmitteilung - RubrikenbildDie Interessengemeinschaft der Wageclique Basel (Wage IG) organisiert auch in diesem Jahr die Verleihung vom «s’goldige Räppli».

S’goldige Räppli ist nicht einfach ein «Wettbewerb»! 

Ziele dieser, im Jahre 2014 erstmals durchgeführten Aktion, sind vielmehr zum einen die «Sensibilisierung» der Fasnachtsbesucher, die am Cortège teilnehmenden Wagencliquen nicht nur als «räppliwamsende», «orangenwerfende» und «herumbäkende» Zeitgenossen wahrzunehmen, sondern die z.T. grossartigen, künstlerisch hochstehende und mit viel Engagement ausgeführte Umsetzung der gewählten Sujets am Wagen und den Kostümen zu erkennen.

Zum anderen wollen wir damit die Wagencliquen zusätzlich motivieren die heutige Qualität bei der Ausgestaltung der Sujets zu halten oder sogar noch weiter zu erhöhen.

Zu guter Letzt soll mit dieser «Auszeichnung» die Attraktivität der Basler Fasnacht auch von Seiten der Wagencliquen spürbar erhöht werden.

SMS- und Internet-Voting

Um eine breit abgestützte Bewertung zu erhalten ist das Fasnachts-Publikum zum abstimmen eingeladen. Jede Person kann während den 72 Stunden der Basler Fasnacht mittels SMS (CHF 0.40/SMS) seine Stimme für den aus seiner Sicht besten Wagen abgeben. Dazu wird der Text «Waage» sowie die Wagennummer, welche jeder Wagen an zwei Stellen angebracht hat, per SMS an die Zielnummer 9234 gesendet. Ebenso kann auf der Homepage www.goldigs-raeppli.ch kostenlos die Stimme für einen Wagen abgegeben werden.

Unter allen an der Publikumsabstimmung teilnehmenden wird nach der Fasnacht ein Goldvreneli verlost.

Zusätzliche Jury

Während den beiden Cortège-Nachmittagen wird zusätzlich eine 4 bis 5-köpfige unabhängige Jury die Wagen auf der Route bewerten. Zusammen mit den SMS- und Internet-Stimmen werden so die zehn bestplatzierten Wagen ermittelt und diese erhalten dann die Möglichkeit, sich anlässlich des jährlich stattfindenden Erfahrungsaustausches («Beamerabend») am 9. April 2015 im Café Spitz den anwesenden Wagenvertretern zu präsentieren. Diese bestimmen letztendlich daraus den Gewinner. Der so ermittelte Gewinner erhält für die kommende Fasnacht 250 kg Räppli als Naturalpreis, sowie einen Wanderpokal überreicht.

Sponsoren notwendig

Auch wenn es an der Basler Fasnacht nicht «üblich» oder gar «verpönt» ist, Werbung zu platzieren, so ist die Wage-IG für die Durchführung dieser Aktion trotzdem auf Sponsoren angewiesen! Die Eigenwerbung für diesen Anlass (Plakate, Flyer, Werbespots) ist in der heutigen Zeit leider nicht kostenlos.

Kommentare sind geschlossen