Basler Schnitzelbänke singen für rumänische Heimkinder

11. Februar 2015 | Von | Kategorie: Kurz & bündig

Rubrikenbild K&BSeit 1997 reisen Jugendliche aus der Region Basel ins rumänische Bauerndorf Verseni im Nordosten Rumäniens um für die Heimkinder ein Ferienlager durchzuführen. Die Woche ist für die Heimkinder eine Abwechslung in ihrem grauen Alltag, auf welche sie sich während Monaten freuen. Die Schweizer Jugendlichen spielen, tanzen, basteln und singen mit den rumänischen Heimkindern und haben dank der Nachhaltigkeit ihres Engagements auch eine Beziehung zu den Erziehern und dem Heimleiter aufbauen können.

2014 organisierten die Jugendliche einen Benefiz-Schnitzelbank-Abend. Er wurde ein voller Erfolg. Keine Überraschung also, dass die Jugendlichen den Anlass weiterführen. So treten am 18. Februar 2015 im Keller der Stainlemer Alti Garde, Nadelberg 6 dr Doggter FMH, dr Fäärimaa, dr Heiri, s Schunggebegräbnis, dr Schwoobekäfer, dr Singvogel und d Stächpalme auf.

Die Einnahmen werden für das Engagement der Jugendlichen im Kinderheim Verseni verwendet. Wiederum werden die Jugendlichen auch einen Einblick in ihr Engagement in Rumänien geben. Dabei werden sie unter anderem erklären, wie ein Freitzeitprogramm in Rumänien aussieht, wenn man nur ein paar Brocken Rumänisch kann.
Weitere Infos unter www.verseni.ch

Kommentare sind geschlossen