Sind die Basler auch im Guldental erfolgreich?

22. September 2014 | Von | Kategorie: Kurz & bündig

Rubrikenbild K&BAm 27. und 28. September 2014 findet in Mümliswil-Ramiswil das 32. Zentralschweizerische Jungtambouren- und Jungpfeiferfest statt.

Am Samstag finden die Einzelwettspiele der Tambouren und Pfeifer statt. Am Abend kann man entweder gässle oder man besucht das Unterhaltungsprogramm im Festzelt mit dem Tambourenverein Laupersdorf-Tal, den Pipes and Drums of Auld Bernensis aus dem Kanton Bern, dem White Cross Drum Corps aus dem Kanton Schwyz und der Tambourenrekrutenschule RS 16-2. Am Sonntagmorgen finden die Wettspiele der Tambouren-, Pfeifer- und Tambouren- und Pfeifersektionen statt. Nach dem Festumzug am Nachmittag endet das Fest mit der Rangverkündigung.

Wie vor einem Jahr ist Basel mit sieben Gruppen vertreten: Barbara-Club 1902, Die Aagfrässene, Junteressli, Knaben- und Mädchenmusik Basel, Naarebaschi-Clique, UFS Basel und den VKB. Ob sie wohl wieder so erfolgreich sind wie vor einem Jahr in Erlinsbach? Dort erreichten sie sechs Mal den ersten, vier Mal den zweiten und fünf Mal den dritten Rang.

Wie unter www.guldental2014.ch angekündigt handelt es sich dieses Jahr um einen ganz speziellen Preis für den Festsieger. Dort steht: «Mit grosser Freude können wir den Festsiegerpreis vorstellen. An der diesjährigen Fohlenschau in Ramiswil erreichte Lauro B.B. den hervorragenden 1. Platz bei den Hengstfohlen! Das Hengstfohlen Lauro B.B. aus dem Freibergerzuchtgestüt von Stefan Bader, Mümliswil. Lauro B.B. erfreut sich allerbester Gesundheit und begeistert durch klaren Ausdruck, jugendlicher Energie, korrekten Gängen und bestem Charakter. Der Festsieger des 32. Zentralschweizerischen Jungtambouren und Pfeiferfest darf sich also freuen!»

Kommentare sind geschlossen